Warum Miteinander – Füreinander besser ist !

Aus der Sicht einiger Canyoning- und Raftingunternehmen im Allgäu ist es eine aussergewöhnliche Situation. Sie können nicht das tun, was sie am besten und liebsten machen. Und sie können es nicht dort tun, wo es für sie am einfachsten wäre Ihrer Arbeit nachzugehen und Ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Für viele Unternehmen und Guides im Allgäu und aus der Umgebung ist das keine so neue Situation. Im letzten Jahr wurde vielen Kollegen der Zugang zur einzig noch interessanten und erlaubten  Canyoning Schlucht im Allgäu verwehrt – der Starzlachklamm.

Im Moment ist es der Virus der alle gleich macht. 

Im letzten Jahr war es die Idee, dass nur Mitglieder des VAO die Starzlachklamm nutzen dürfen  gegen einen horrenden Mitgliedsbeitrag –  bevorzugt, die „großen“ Firmen.  Damit wurden manche dann gleicher als die anderen.

Auf alle Drohungen unsererseits die Angelegenheit über den Rechtsweg zu klären wurde seitens des VAO, im trügerischen Glauben im Recht zu sein, nicht reagiert. Was also tun? 

Wir haben miteinander beraten und festgestellt, dass mit einem Rechtsstreit die Situation unnötig eskaliert. Viele unserer Mitglieder der Allgäu Outdoor Guides haben Freunde, die in VAO Unternehmen als Guides arbeiten. Auch um diesen nicht zu schaden, haben wir beschlossen einen anderen Weg einzuschlagen.

Wir konnten unsere Arbeit als Gemeinschaft so organisieren, dass wir den Mehraufwand auf uns genommen haben, die Touren im benachbarten Ausland durchzuführen und uns gegenseitig zu helfen, wo es möglich und nötig ist.

Aber irgendwann wird das zu viel und besonders in dieser Situation wird klar, dass es so wie im letzten Jahr nicht weitergehen kann.

Wir laden dazu alle Guides und Unternehmen dazu ein uns Ihre Einschätzung oder besser Meinung zu senden, wie es nach der allmählichen Öffnung der Ausgangssperren und der Erlaubnis wieder ein Tourismusangebot durchzuführen weiter gehen kann und soll.

Soll das Canyoning im Allgäu und in der Starzlachklamm wieder für alle möglich sein ( um die Rahmenbedingungen kümmern wir uns bereits seit Monaten) oder soll es nur einem kleinen Teil vorbehalten sein?

Auf Basis Eurer Rückmeldungen werden wir dann miteinander und füreinander beschließen wie wir damit umgehen.

Wir können die Rückmeldungen bis Ende März berücksichtigen, das sollte für jeden ausreichend Zeit sein, um sich eine Meinung zu bilden und diese auch mitzuteilen. 

Wir freuen uns auf jede Rückmeldung per Email unter info@aogu.de

Gern ruft unser Vorstand auch zu einem passenden Termin zurück. Hinterlasst einfach die Telefonnummer.


Allgäu Outdoor Guides

Miteinander – Füreinander

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.